Home arrow Vereinsaktivitäten Sonntag, 17. Dezember 2017

FMCS Newsfeed

Termine
FMCS - Abschlussarbeitenpreis 2010 PDF Drucken
Montag, 22. August 2011

urkunde Auch in diesem Jahr hat der Verein zur Förderung der Modernen China-Studien an der Universität zu Köln die besten Abschlussarbeiten prämiert. Am Wettbewerb nimmt jede eingereichte Diplom-, Bachelor-, oder Master-Arbeit teil. Die eingereichten Arbeiten sollen qualitativ hervorstechen bzw. Themen auf eine besonders innovative Art und Weise beleuchten. In diesem Sinne werden auf Aspekte wie Forschung in China, innovative Themen, hoher Anteil an chinesischer bzw. deutscher Literatur, aber auch äußere Form ein besonderes Augenmerk gelegt.

 

Den ersten Preis (dotiert  mit 250 Euro) belegte diesmal Dennis Rauen mit seiner Diplomarbeit: 

"Zur Bedeutung der chinesischen Volksrechtsforschung - dargestellt am Beispiel des tibetischen Volks- und Gewohnheitsrechts mit Schwerpunkt in Amdo".

 

Der zweite Preis in Höhe von 150 Euro ging an Thomas Breetzke für seine Diplomarbeit zum Thema

"Perspektiven der Gesellschaftskritik in der modernen chinesischen Literatur am Beispiel des Exil-Schriftstellers Ma Jian und des Lu Xun".

 

Den beiden Gewinnern sei an dieser Stelle noch einmal herzlich gratuliert!

 

Bilder:

 Der Zweite FMCS-Vorsitzende Franz-Josef Kemnade überreicht den beiden Gewinnern ihre Urkunden

gewinner

Anschließender Umtrunk mit Zuhörern...

 Zuhörer

 

 
Einweihung Bibliotheksscanner PDF Drucken
Sonntag, 12. Dezember 2010

ImageDiesen Dienstag, den 14.12. um 17:30 findet in der OAS-Bibliothek ein kleines Einweihungsevent für den neuen Großscanner statt, der Studenten in der Bibliothek ermöglichen wird, Bücher und Seminarordner praktisch und schnell als PDF-Datei auf den selbst mitgebrachten USB-Stick zu kopieren.

 Der Scanner wurde vollständig aus Mitteln des Fördervereins finanziert. Daher steht die Nutzung nur Vereinsmitgliedern offen. Mitgliedsanträge liegen bei der Bibliotheksaufsicht aus, der Mitgliedsbeitrag beträgt nur 1 Euro im Monat für Studenten. 

 
"Nachwuchstagung Asien" in Tutzing PDF Drucken
Mittwoch, 10. März 2010

Im September vergangenen Jahres hatte die Akademie für Politische Bildung (APB) in Tutzing am Starnberger See in der Nähe von München zusammen mit der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) zur 6. Sommerakademie unter dem Titel "Nachwuchstagung ASIEN" eingeladen. Gemäß der Entscheidung des FMCS, Studierenden der Modernen China-Studien bei der Teilnahme an relevanten Veranstaltungen zu unterstützen, hatte der Förderverein fünf Studierenden am OAS die Teilnahmegebühr erstattet.

Die Vorträge

Vortrag von Prof. Dr. Gottfried-Karl Kindermann

Von Donnerstag bis Sonntag war von den Organisatoren unter der Leitung von Frau Dr. Saskia Hiebers (APB) und Herrn Hans-Georg Lambertz (BPB) ein eng getaktetes Programm aufgestellt worden. Insgesamt erwartete die Teilnehmer 15 auf dreieinhalb Tage verteilte Vorträge in einer sehr netten Atmosphäre.


Gleich der erste Vortrag von Prof. Dr. Udo Steinbach über den politischen Wandel im Mittleren Osten (Bericht hierzu: http://web.apb-tutzing.de/apb/cms/index.php?id=1260) bot eine gute Einstimmung auf das hohe fachliche Niveau, das die nächsten Tage lang in Vorträgen, Diskussionen und Einzelgesprächen vorherrschen würde.

Starnberger See
Von Experten und Nachwuchswissenschaftlern wurden eine Vielzahl von Themen angeschnitten: Parlamentswahlen in Indien, Klimapolitik Japans, Politische Herausforderungen auf der koreanischen Halbinsel, Empirische Sozialforschung in China, das chinesische Sozialsystem, die Auswirkungen der Wirtschaftskrise in China, und viele mehr...

Als bekannte Vertreter ihrer Fachrichtungen waren Prof. Dr. Udo Steinbach, Prof. Dr. Gottfried-Karl Kindermann (Universität München) und Dr. Heike Holbig (GIGA Hamburg) anwesend. Aber auch das halbe Dutzend Nachwuchswissenschaftler stellten ihr jeweiliges Themengebiet sehr engagiert vor und stellten sich anschließend den Fragen der Zuhörer. Das ganze wurde mit Sachkenntnis und Geschick von Frau Dr. Hiebers moderiert und organisiert. 

Die APB

Garten der APB Tutzing
Die Akademie für politische Bildung ist sehr schön direkt am Starnberger See gelegen. Die ermäßigte Teilnahmegebühr betrug mit Übernachtung sehr erträgliche 55 Euro. Die Verpflegung (Frühstücksbuffet, Mittagessen, Abendessen sowie reichlich Kaffee und Kuchen am Nachmittag) war durchgehend super und das Personal gab sich viel Mühe. Die Tagungsteilnehmer waren wahlweise in sehr bequemen Einzel- oder Doppelzimmern untergebracht.


Während der Starnberger See von einzelnen Unerschrockenen bereits morgens um 7 Uhr zur Abkühlung (immerhin mitten im September) genutzt wurde, erhielt der angrenzende Biergarten dagegen eher abends regen Zuspruch unter den Tagungsteilnehmern. Nachdem dort Zapfenstreich war, konnte man jedoch im gelben Salon der APB noch mehrere Stunden lang Gesprächen lauschen.


Abends im Biergarten
Insgesamt war die Nachwuchstagung eine sehr gute Gelegenheit, engagierte Studierende und junge Absolventen aus dem Bereich der Asienwissenschaften kennen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Der Austausch zwischen Teilnehmern und Vortragenden brachte viele Ideen für zukünftige gemeinsame Projekte hervor, die hoffentlich positiv genutzt werden können.

 Glückliche Teilnehmer Sonnenaufgang am See
 Glückliche TeilnehmerSonnenaufgang am See
 
"Feldforschung in China" in Planung PDF Drucken
Mittwoch, 10. März 2010

http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Longsheng_pano.jpg

Eine gute Abschlussarbeit ist wahrscheinlich mit das höchste Ziel eines jeden Studierenden während seines Studiums. Der Aufwand für eine gute Arbeit, die auf persönlicher Feldforschung im jeweiligen Forschungsgebiet aufbaut, ist jedoch ungleich höher als bei einer reinen Bibliotheks-Abschlussarbeit.

Da es sich der FMCS zum Ziel gemacht hat, Lehre und Forschung am Ostasiatischen Seminar zu stärken und zu unterstützen, befindet sich seit letztem Jahr eine Veranstaltung zum Thema "Feldforschung in China" in der Planung. Auf dieser für den 15. Mai 2010 angedachten Veranstaltung, sollen ausgewählte Referenten aus dem institutionellen wie akademischen Umfeld sowohl die organisatorischen als auch die praktischen Aspekte der Organisation eines eigenes Forschungsvorhaben erläutern, z.B. im Rahmen einer Abschlussarbeit.

Wir möchten Sie daher dazu einladen, zu einem Tag voll spannender Vorträge und Diskussionen möglichst zahlreich zu erscheinen.

Nähere Informationen bzgl. Zeitplan und Themen demnächst hier auf der Website.

 

Photograph by dishio, June 2007.
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Longsheng_pano.jpg 

 
China-Tag 2010 in Planung PDF Drucken
Mittwoch, 10. März 2010

 Auch in diesem Jahr wird der FMCS e.V. wieder viele interessante Referenten zum 4. China-Tag nach Köln einladen. Am 6. November 2010 wird es dann soweit sein und wir würden uns über Ihr zahlreiches Erscheinen zu einem Tag voller interessanter Vorträge und Diskussionen über China außerordentlich freuen.

Der genaue Ablauf und die Themen der Veranstaltung stehen zur Zeit noch nicht fest, werden aber rechtzeitig bekannt gegeben werden. Näheres bald hier auf der Homepage!

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 5 von 15
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License. - design by masterhomepage.ch